01. März 2021

Förderung für Ihr altersgerechtes Bad

Förderung für Ihr altersgerechtes Bad

Der Einstieg in die Dusche ist zu hoch, die Fliesen zu glatt und die Armaturen sind nicht rollstuhlgerecht angebracht? Wenn Sie Ihr Badezimmer altersgerecht umbauen lassen, beteiligen sich nicht nur die Kranken- und die Pflegeversicherung an den Kosten, sondern Sie können auch Zuschüsse oder Förderungen von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erhalten. Entweder über einen zinsgünstigen Kredit bis maximal 50.000 € (KfW-Programm 159) oder über Zuschüsse bis maximal 6.250 € (KfW-Programm 455-B).

Bei den Zuschüssen ist es wichtig, zwischen „barrierearm“ und barrierefrei“ zu unterscheiden, ggfs. muss auch ein Sachverständiger aus dem Handwerk die Planung und den Umbau begleiten. Förderungsfähig sind ein Umbau des Bads mit neuer Raumaufteilung, eine ebenerdige Dusche und die Modernisierung von altersgerechten Sanitärobjekten wie WC, Bidets, Waschbecken oder Badewannen.